Jamax
Sonne
Logo
RÄTSEL
Punkt RÄTSELBRIEF
HEUTE: FINDEN SIE ZEHN FARBEN!
RÄTSEL - © BY JENS KLAUSNITZER

Finden Sie die – auch über Wortzwischenräume und Satzzeichen – im Text versteckten zehn Farben!
Lieber Schatz, im Radio läuft gerade unser Lied, ich hab lauter gestellt, damit ich diesen Brief schreiben und noch besser an dich denken kann. Gestern lief der Titel auch schon einmal und kein Mensch war zu dieser Zeit im Haus. Dachte ich jedenfalls, aber Otto, der Schweißer aus der dritten Etage, schlief nach seiner Nachtschicht. Er wollte keine Begründung für mein lärmendes Radio, als er bei mir geklingelt hat, ich nehme an, es war ihm dann doch etwas peinlich. Deshalb redete er sich mit dem sehr seltsamen Wunsch „Hast du etwas Gel, bitte?“ heraus. Seinem Aussehen nach hätte er vor dem Gel aber erst einmal eine Dusche gebraucht. Er sei nach der Arbeit bei Geli gewesen, dieser blonden Angelika aus dem Nachbarhaus, als die ihn aber zum Frühstück einlud, habe er das mit "Geli, lass das!“ abgewehrt. Sag, rauchst du eigentlich noch, du wolltest es doch aufgeben? Ich habe mich gerade an dein Foto rangelehnt, damit ich dir ganz nahe sein kann! Und nun warte ich so auf deinen Brief!
Liebe Grüße
A.
LÖSUNG:
schwarz - weiß - rot - blau - grün - gelb - lila - orange - beige - grau


Punkt RÄTSELBRIEF
HEUTE: FINDEN SIE ZEHN TIERE!  
RÄTSEL - © BY JENS KLAUSNITZER

Finden Sie die – auch über Wortzwischenräume und Satzzeichen – im Text versteckten zehn Tiere!
Lieber Schatz, endlich bin ich mit der Dokumentation fertig, elf Seiten sind es geworden. Obwohl ich mich auch nicht besonders fühle, hab Ärger gehabt gestern, aber mit der Einstellung „Ich schaffe das!“ ist es mir gelungen. Es geht in diesem Papier um diese Streben, die auf Liegen und zum Beispiel auch bei uns im Garten am Eisentor eingesetzt werden. Eigentlich Ellens Auftrag, der Chef hatte ihr die Sache kurzerhand übergeben, aber weil sie nach der Trennung von ihrem Mann nur noch ein Schatten ist, freute sie sich über mein „Ich mach es, Ellen!“ sehr. Sie beschäftigt auch noch die alberne Aktion mit dem Schrank, Atze hat den einfach aus ihrem in sein Büro bringen lassen. Aber heute war er so artig, er war kaum wiederzuerkennen, wahrscheinlich hält kein Mensch lange die Rolle des Büro-Bösewichts durch. Ach, und wie ist eigentlich bei dir die Sache mit dem Schlüssel ausgegangen, habt ihr den gefunden? Oder ist er doch für vielleicht immer verschwunden, wie du befürchtet hast?
Liebe Grüße
A.
LÖSUNG:
Schaf - Hund - Katze - Igel - Schlange - Ameise - Fliege - Tiger - Esel - Bär


Punkt RÄTSELBRIEF
HEUTE: FINDEN SIE ZEHN VORNAMEN!
RÄTSEL - © BY JENS KLAUSNITZER

Finden Sie die – auch über Wortzwischenräume und Satzzeichen – im Text versteckten zehn Vornamen!
Lieber Schatz, kannst du dich an die alte Kegelbahn neben der Post erinnern? Wir waren gestern da drin, es hat auch sehr viel Spaß gemacht, ab und zu sollten wir uns eben auch mal als „junge Organisation“ zeigen. Also, ich kam an, na, und was sehe ich da? Diese ganz besonders alte Tapete, richtig, diese alte Tapete mit den schrecklichen Blumen, auf die wir damals immer unsere Ergebnisse geschrieben haben. Genau, wir haben noch einmal diese Tapete benutzt, und wir fanden das alle genauso wunderbar wie damals. Nur einer nicht, er meinte, das sei in der heutigen Zeit ziemlich arg, er dachte wohl mehr an den Betreiber der Bahn als an damals. Mein Gott, der arme Kerl hatte ja im Prinzip Recht, aber die meisten lachten trotzdem nur. „Was soll das, an Draculas Wandbehang hier hat doch nicht einmal der Eigentümer Interesse!“, hieß es. Der Kollege war dann auch der erste Verlierer, er winkte ab, glänzte aber in der zweiten Runde als Bester. Wie du an diesem bewussten Abend im Sommer!
Liebe Grüße
A.
LÖSUNG:
Ines - Anna - Peter - Sandra - Gerd - Georg - Erwin - Steve - Benno - Ingot


Punkt DIE PROFI-PROFI-FAHNDUNG
RÄTSEL - 1500 ZEICHEN - © BY JENS KLAUSNITZER

Finden Sie die – auch über Wortzwischenräume und Satzzeichen – im Text versteckten Namen der 11 Bundesliga-Profis! 
Es war kein schlechter Abend, dieser Samstagabend, aber ein guter war er auch nicht: Ich hatte einen Auftrag in den Strandsand im Freibad gesetzt, ein gelber Postwagen war auf dem Weg vom Büro nach Hause fast über mein verrostetes Motorhäubchen gerollt und die Butter hatte ich auch vergessen.  Verständlich, dass ich an der Tankstelle nicht nur tankte, sondern mir für den feinen Fernsehabend auch noch ein Sixpack, lose verpackt, in den Kofferraum packte ...  „Der ist heute scheu wie ein Reh, merkt das denn überhaupt keiner?“, wollte ich eine Stunde später mangels anderer Gesprächspartner von meinem TV-Gerät wissen, als mein Lieblingsverteidiger auf dem Bildschirm zu sehen war. Und sich dort eben wie ein wachsames Waldtier auf der Waldwiese vor seinem Gegner in Sicherheit brachte, um die neunzig Minuten mit trockenen Socken und einem knitterfreien Trikot zu überstehen.  „Bei deinem Kollegen ist das ein richtiges Gemetzel, der kann das, aber du kannst das nicht!“, urteilte ich brutal weiter und schrie mir in meiner Erregung ein kleines bisschen die Kehle aus dem frisch geduschten Hals.  Allerdings nicht lange, denn schon bald hörte ich ein paar offene Worte durchs offene Fenster: „Warum ist denn das so laut hier? Ruhe!“  Ich stellte mich und meinen flimmerfreien Freund leiser, konnte mir aber eine weitere Rüge nicht verkneifen: „Spiel den Ball, acker nicht so herum!“ Aber natürlich hörte auch dieser Spieler mich nicht - und auf mich sowieso nicht!  Also griff ich unerhörter Trainer nach einem Trank und sank zurück auf die Trainerbank ... 
LÖSUNG: 
Sand – Elber – Rost – Butt – Klose – Rehmer – Wiese – Metzelder – Kehl – Lauth - Ballack 


Punkt JA ODER NEIN?
DAS 3-SEKUNDEN-ENTSCHEIDUNGSSPIEL MIT DEM 1111-EURO-GEWINN!
RÄTSEL
Beantworten Sie zehn Fragen – aber beeilen Sie sich, denn Sie haben für jede Antwort nur drei Sekunden Zeit! Für jede richtige Antwort bekommen Sie einhundert Euro – für zehn richtige Antworten eintausendeinhundertelf Euro!
Einfach anrufen und gewinnen!
01 Gibt es einen Eintausend-Euro-Schein? (Nein!)
02 Kommt in „Deutschland sucht den Superstar“ der Buchstabe C vor? (Ja!)
03 Ist Köln die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen? (Nein!)
04 Sind fünfhundert Sekunden mehr als zehn Minuten? (Nein!)
05 Ist die TÜV-Plakette an einem zugelassenen Fahrzeug am hinteren Kennzeichen angebracht? (Ja!)
06 Finden 2004 Olympische Winterspiele statt? (Nein!)
07 Ist Angela Merkel jünger als sechzig? (Nein!)
08 Heißt Picasso mit Vornamen Paolo? (Nein!)
09 Wurde Karl Lagerfeld in Hamburg geboren? (Ja!)
10 Steht das Sendezentrum des ZDF in Mainz? (Ja!)
*Sie haben (z.B.) siebenhundert Euro gewonnen!


Punkt ADVENTSFALLENDER
(DEMO)
SEITE 0
RUDOLPH ROTH - IHR ADVENTSFALLENDER-ADVENTSKALENDER-WEIHNACHTSDETEKTIV
© BY JENS KLAUSNITZER
Ich brauche Ihre Hilfe! Keine Angst, natürlich nicht beim Aufstellen meiner Räuchermänner, bei der Finanzierung meiner Weihnachtsgeschenke oder beim Braten des Festbratens! Das kann ich zum Glück alles allein - na ja, bis auf die Sache mit der Finanzierung, und das Braten ...  Nein, ich brauche Ihre Hilfe bei der Lösung meiner Fälle in den nächsten vierundzwanzig Tagen! Wie? Ja, die Weihnachtszeit, Sie wissen doch – Geschenke kaufen, Karten schreiben, Kerzen anzünden und Kekse backen, da bleibt wenig Zeit für den Job. Geht Ihnen sicher genauso! Sehen Sie! Und mit nicht erledigter Arbeit im Gepäck kann man dem alten Mann mit dem roten Mantel und dem grauen Sack nun wirklich nicht gegenübertreten! Sie wollen mir helfen? Wunderbar, klasse, prima, vielleicht kann ich mich gelegentlich revanchieren!  Das Online-Team hat uns zum Ermitteln freundlicherweise ein warmes Plätzchen hier auf der Website zur Verfügung gestellt, ein virtuelles Büro, allerdings ohne Kaffeemaschine und Sekretärin. Aber mit vielen tollen Preise!  Ermitteln Sie also mit mir gemeinsam, schicken Sie die tägliche Lösung ab, notieren Sie sich die markierten Buchstaben für die Gesamtlösung am Heiligabend - und räumen Sie vielleicht noch ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk ab!  Wollen wir? Wir wollen, also bitte hier entlang zum heutigen Fall! Viel Erfolg, viel Spaß und schon jetzt:  FRÖHLICHE WEIHNACHTEN! 

SEITE 1
START - BITTE KLICKEN SIE AUF DEN AKTUELLEN TAG!
01    02    03    04    05    06    07    08    09    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24   

SEITE 2 (VON 25)
RUDOLPH ROTH - IHR ADVENTSFALLENDER-ADVENTSKALENDER-WEIHNACHTSDETEKTIV
01. DEZEMBER 
(Demo - im Original natürlich mit 24 Ratekrimis!)
Heute war ich auf dem Weihnachtsmarkt! Wo neben Lebkuchen, Kerzen und Pyramiden auch weiße Langbeiner für den eiskalten Mann und plüschige Hasen-Hausschuhe für die frierende Frau angeboten werden.  Ich lehnte beides dankend ab und griff lieber bei Glühwein und Bratwurst zu - allerdings nicht sehr lange. Fünf Herren hatten es nämlich nicht auf meine Leckereien, sondern auf mich abgesehen. Allen voran der Mann, den ich eigentlich beschatten sollte!  „Lange nicht gesehen, Roth!“, höhnte Jung, der in der Mitte strahlte und links und rechts jeweils zwei Helfer postiert hatte. Von mir aus gesehen stand links außen Liebig, neben ihm Pahl - und rechts außen Haak und neben dem Simon.  Wahrscheinlich trug keiner der Grinsenden die erwähnten Langbeiner, denn zuerst tauschten Pahl und Simon tänzelnd und händereibend ihre Plätze, dann Jung und Haak, danach Simon und Liebig, später Pahl und Jung und schließlich Haak und Liebig.  Wissen Sie, wer der Mittelmann war, der mir den Glühwein aus der Hand schlug? 
LIEBIG - PAHL - JUNG - SIMON - HAAK 
MARKIERTEN BUCHSTABEN DER RICHTIGEN LÖSUNG BITTE IN GESAMTLÖSUNG AN PLATZ ?? NOTIEREN! 

SEITE 2A (VERBORGEN BZW. IM LÖSUNGSBEREICH)
LÖSUNG: Liebig ist heute der Täter!  Am Anfang stehen die Verdächtigen - vom Detektiv aus gesehen - so nebeneinander: Liebig - Pahl - Jung - Simon - Haak Nach den „Platztauschereien“ stehen sie dann aber - wieder vom Detektiv aus gesehen - ganz anders: Simon - Haak - Liebig - Jung - Pahl Weil der „Mittelmann“ der Täter ist und Liebig in der Mitte steht, kann nur Liebig der Täter sein!



WERBUNG

WERBUNG